Ganz einfach: Dieses "Zertifikat" ist nichts anderes als eine nette Bestätigung von einer Person / einem Unternehmen - die womöglich noch im Vorfeld die Beratung und die Korrekturmaßnahmen im Betrieb selber vorgenommen hat. Da hilft ein noch so schönes "premium"-Logo nichts - es wird u.U. bei Ausschreibungen nicht anerkannt! Nachteile bei der Punktevergabe bzw. Nicht-Erfüllung von Anforderungskriterien können die Folge sein!

Tipp: Achten Sie bei der Beauftragung, dass Ihr Zertifikat von einer anerkannten Prüfstelle ausgefertigt wird.

Positiv-Beispiele:
Zertifikat gem. ISO 12647: anerkannte Zertifizierungsstellen: UGRA, SID-Leipzig
Zertifikat FSC: anerkannte Zertifizierungsstellen: Holzforschung Austria; DinCertco; SGS; Buero Veritas usw.
Zertifikat PEFC: anerkannte Zertifizierungsstellen: Holzforschung Austria; DinCertco; SGS; Buero Veritas usw.
Östereichisches Umweltzeichen: Östereichisches Lebensministerium - Verein für Konsumenteninformation
Europäisches Umweltzeichen (EU Ecoalbel) Gebiet Österreich / Schweiz / Liechtenstein: Östereichisches Lebensministerium - Verein für Konsumenteninformation
Europäisches Umweltzeichen (EU Ecoalbel) Gebiet Deutschland: Deutsches Umweltbundesamt - RAL

Sie wollen Sicherheit haben? Zögern Sie nicht zu fragen  »» Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!